Fortbildung

Die Aus- und Weiterbildung der Küsterinnen und Küster
unserer Landeskirche ist eine wichtige Aufgabe des Berufsverbandes.

Einmal im Jahr, meist im Herbst,  findet die fünftägige Fachtagung des Küsterbundes statt.
Neben Fragen zum Berufsalltag und Arbeitsrecht wird immer ein küsterspezifisches Thema behandelt.
Eine Exkursion im Umland vertieft dieses Thema oder zeigt Landschaft, Leben und Kultur (Beispiele: „Das evangelische Köln“ – „Glockenguß in der Eifel“ – „Idstein und die Hexenverfolgung“ – „Leben im Mittelalter“ – „Wasserwerk in Schierstein“ – „Kraftwerke: das AKW in Mühlheim-Kärlich“ …)
Ein weiterer Schwerpunkt ist die von einem Theologen geleitete Bibelarbeit.
Der gemeinsame Abendmahlsgottesdienst, der von Teilnehmern der Fachtagung vorbereitet wird, bildet immer den Höhepunkt der Woche.

 . . 

 

Fortbildungen 2018

Küster Grundkurs:

Datum: Di. 17. bis Fr. 20. April
Ort: Heppenheim (incl. Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldungen nur über Magdalene Höhn, Zentrum Verkündigung der EKHN, Tel. 069-71379-124, Fax: 069-71379-120

Leitung: Pfarrerin Dr. Christiane Braungart, Referentin für Ehrenamtliche Verkündigung

Referent: Volker Seip, Küsterbund

Die Fortbildung hilft Küsterinnen und Küstern, ihre Aufgabe sachgerecht, freundlich und kompetent wahrzunehmen. Die vielen Berufsanforderungen des Küsterberufes werden vorgestellt und reflektiert. Ferner werden die geistlich-theologische Grundlagen gemeinsam erarbeitet.

Folgende Themen kommen zur Sprache: Gottesdienst, Kirchenjahr, evangelisches Gesangbuch, Herrichten des Altars, Arbeitsrecht, Arbeitssicherheit, Umgang mit Menschen und Aufbau der EKHN.

Es werden ein Grundkurs und ein Aufbaukurs angeboten. Die Teilnahme an allen Modulen ist für jede Küsterin und jeden Küster sinnvoll.

Kosten: etwa 350 € (werden in der Regel von der Kirchengemeinde übernommen) für Kurs, Übernachtung und Verpflegung