Fortbildung

Die Aus- und Weiterbildung der Küsterinnen und Küster
unserer Landeskirche ist eine wichtige Aufgabe des Berufsverbandes.

Einmal im Jahr, meist im Herbst,  findet die fünftägige Fachtagung des Küsterbundes statt.
Neben Fragen zum Berufsalltag und Arbeitsrecht wird immer ein küsterspezifisches Thema behandelt.
Eine Exkursion im Umland vertieft dieses Thema oder zeigt Landschaft, Leben und Kultur (Beispiele: „Das evangelische Köln“ – „Glockenguß in der Eifel“ – „Idstein und die Hexenverfolgung“ – „Leben im Mittelalter“ – „Wasserwerk in Schierstein“ – „Kraftwerke: das AKW in Mühlheim-Kärlich“ …)
Ein weiterer Schwerpunkt ist die von einem Theologen geleitete Bibelarbeit.
Der gemeinsame Abendmahlsgottesdienst, der von Teilnehmern der Fachtagung vorbereitet wird, bildet immer den Höhepunkt der Woche.

 . . 

Fortbildungen 2018

 

Küster Aufbaukurs

Termin: 17.10.–19.10.2018, Beginn 09.30 Uhr, Ende nach dem Mittagessen

Ort: Martin-Niemöller-Haus, Arnoldshain

Leitung: Pfarrerin Dr. Christiane Braungart, Referentin für Ehrenamtliche Verkündigung

Referent: Volker Seip, Küsterbund

Inhalt: Gastgebende Gemeinde, Baustilkunde und Veranstaltungsmanagement (Gemeindefeste), Entstehung und Verbreitung der Bibel, Glocken und Läuteordnung, Ökologie und Ökonomie (z. B. Kirchenheizung).
Insgesamt werden ein Grundkurs und ein Aufbaukurs angeboten. Die Teilnahme an allen beiden Modulen ist für jede Küsterin und jeden Küster sinnvoll.

Zielgruppe: Küsterinnen und Küster

Anmeldung: Magdalene Höhn, Zentrum Verkündigung der EKHN, Tel. 069 71379-124, Fax: 069 71379-120

Kosten: 225,00 Euro (für Qualifizierung, Unterkunft und Verpflegung)

Anmeldeschluss: 14.09.2018

Ausblick 2019:

Küstergrundkurs 7. bis 10. Mai in Heppenheim